Last Day of '13

IMG_2992.jpg

GREEN HONG KONG. One of the things I reconiezed and which I really love since I also see Beijing, is that an every place in Hong Kong where a tree would be possible, also one is. Nearly everything is green and full of palms or exotic trees. Also every roof is full of plants. It is really like a city of skyscrabers in the middle of the jungle. The second thing I love, are all the waterplaces and wells, its like you are walking throw a big Feng Schui city and you feel on every spot very chilled and relaxed. 
I always thought that such a huge city must be dirty, stressy and full, but now I think it is a beautiful own world with some magical hidden places and a wondeful own culture. And I am so sorry we waren't able to spend more time there and I had to part from this wonderland. 
Returning to our day, so my dad needs one if these chinese knifes, this ones how are always in the movies, and we find a tiny store where best the knifegrinder of the world works. We watched him while he grindes the one knife and I think he used more than eight quite similar but also quite defferent grinderstones. In the end we had a knife which cuts paper in the air (hard to imagine, but impressing to see). 
In the evening we had a very special trip to do. It was something very magical and traditional and we really enyoied it. I am talking about a sailtrip on the aqua luna boat, a beautiful place which looks like an old chinese pirateboat.  The feelings you have their are hard to discribe, it's just too besutiful to discribe (Just let the pictures work on you). 
So and now to the main the night, the New Years night! Something really tragic and bad happend this night, it was the absolutly first time that I was absolutly underdressed for this kind of celebration. The chinese girls and women all wears long evening dresses or cocktail dresses. I felt so bad in my little glitter skirt and so wrongplaced. For austrian partys I would be dressed perfekt, but here, you need a big glitter dress or something like that. 
But ok, so is it. At midnight we all were ar the poolterrasse to watch the big firework over the harbour, it was about 10 minutes long and really fascinating!  

GRÜNES HONG KONG. Eines der Sachen die ich bemerkt habe und die ich wirklich liebe seit dem ich jetzt auch Peking gesehen habe, ist das an jeder Stelle in Hong Kong wo ein Baum Platz hätte, auch einer steht. Nahezu alles ich bepflanzt mit wunderschönen Palmen oder anderen exotischen Pflanzen. Von jeden Dach schauen grüne Stängel und Blätter hinunter. Es scheint an manchen stellen wirklich als hätte man diese Stadt aus Hochhäusern einfach mitten im Dschungel platziert. Das zweite sind all die Wasserstellen und kleinen Brunnen, die über die ganze Stadt verteilt sind und es so aussehen lassen als würde man geradewegs durch ein Feng Shui Buch gehen. Beinahe jede Stelle lädt zum Entspannen ein. 
Ich dachte immer das so wahnsinnig riesige Städte schmutzig, stressig und voll sind, aber für mich ist Hong Kong mehr wie eine eigene kleine wunderschöne Welt mit ein paar magischen versteckten Geheimplätzen und seiner ganz eigenen Kultur. 
Wir haben an diesem Tag eines dieser chinesischen Messer für meinen Vater gesucht, die die man auch immer in Filmen und Dokumentationen sieht und wir haben sogar den Laden vom besten Messerschleifer weltweit aufgesucht. Wir haben ihm zugesehen wie er das Messer live vor uns geschliffen hat und ich glaube er hat in dieser Zeit mehr als acht fast gleiche aber natürlich sehr verschiedene Schleifsteine. Um uns am Ende zu beweisen wie toll seine Arbeit war, hat er ein Stück Papier in der Luft zerschnitten (schwer vorzustellen, aber wirklich beeindruckend zu sehen!). 
Am Abend hatten wir einen sehr wichtigen und wahnsinnig tollen Ausflug vor. Es war wirklich wunderschön, magisch und traditionell und wir haben es jede Sekunde genossen. Ich rede über einen Segelausflug mit dem Aqua Luna Boot, ein Schiff das wirklich aussieht wie ein altes chinesisches Segelboot. Das Gefühl darauf ist wirklich schwer zu beschreiben, es ist einfach zu wunderschön (lasst einfach die Bilder auf euch wirken). 
Und nun zu dem eigentlichen Sinn des Abends, Silvester! Gleich zu Beginn muss ich etwas sehr tragisches und trauriges bekanntgeben, das erste Mal in meinem Leben war ich absolut underdressed für die Feierlichkeiten. Chinesische Mädchen und Damen tragen zu Silvester alle wunderschöne Abendkleider oder elegante Cocktailkleider. Ich habe mich so schlecht in meinem kleinem Glitzerrock gefühlt und so fehlplatziert. Für eine Party zu Hause wäre ich perfekt gekleidet gewesen, aber hier, hätte man einen Berg von Glitzerkleid oder so etwas in der Art gebraucht. 
Aber ok, man kann es nicht ändern. Zu Mitternacht haben wir uns alle das Feuerwerk über dem Hafen angeschaut, es war etwa zehn Minuten  und absolut faszinierend! 

IMG_2835.jpg
IMG_2991.JPG
IMG_2843.jpg
IMG_2833.JPG
IMG_3005.JPG
IMG_2847.jpg
IMG_2868.JPG
IMG_2878.JPG
IMG_2880.jpg
IMG_2993.JPG
IMG_2997.jpg
IMG_2889.JPG
IMG_2891.jpg
IMG_2895.JPG
IMG_3000.JPG
IMG_3003.JPG
IMG_2910.JPG
IMG_2913.JPG
IMG_2923.jpg
IMG_2942.JPG
IMG_2962.JPG
IMG_2944.JPG
IMG_3066.JPG
IMG_3017.JPG
IMG_3107.JPG

Top: All Saints 
Glitter-Skirt: Zara (here)
Boots: Buffalo (here)
Necklace: Forever21 (similar here)
Mini Bag: Vintage
Nail Polish: Chanel 'Pirate'