From Hong Kong with Love

Arrival at Hong Kong. Yes you're reading correctly: China. We left  on saturday evening and arrived  at sunday afternoon. It was dark when we drove through the city and I can't stop marveling. There are skyscrapers almost everywhere. Really everywhere! Hong Kong has one of the most stunning skylines ever and I love that it changes nearly all the time and they have built so much. 
So when we arrived we  had dinner at the Peak from where you have a view over the whole city. After that, we just have fallen into our beds,  a journey like that (1 hour to Zuerich, 2 hours waiting and 11 and a half hours to Hong Kong) powers you out completly 
The next morning, after breakfast, we just started walking though  the city. We found the tram and decided that the cute doubledecker trams are the best way to discover the city. So while we were sitting at the end of the tram and can't look somewhere else than to all the stunning skyscrapers, we slowly came nearer the the food hall (you have to know, food is very improtant in our family, I think we only travel to find new tastes and restaurants) and in this food hall, you really have artived in China, it is totally like you would imagine a chinese market and food hall. There is a lot of fresh fish, a lot of all types of meat (I don't wanna know which animal), fresh vegetables and fruits and on the top floor you can eat all the fresh ingredients in small restaurants. And then we also found a little cute temple where we were allowed to light joss sticks for a good carma or something like that.
So after that we had lunch in a tiny chinese dim sum restaurant and we needed a small break at the hotel (Jetlag you know).  
Our next destination was a small tea shop in a very creepy hall, which reminded me of the hall in 'Bruce Allmighty', because on the other side of the corridor there was a huge white room with one single man painting the floor. In the tea shop or tea house, we were invited to try a lot of chinese teas and in the end we not just bought a lot of tea, my dad also got a new teapot. 
In the evening we met some friends from friends who live here in Hong Kong, who took us to a really good restaurant in one of the biggest and most luxury malls ever, where we will have to go  again (happy, happy, happy!). 
So and now some words about my outfit: I chose something really easy and comfy for our first day here, because we allways run and walk a lot through the cities, so flat shoes are a must! The white shirt I found a little bit earlier at Mango waited in my closet for the perfect moment till now. The pictures were made in the hotel garden, more the pool area in the 11th floor of our hotel, the Grand Hyatt, where you have an absolut magic view over the city.Just one last thing: This is the last post for this year, HAPPY NEW YEAR TO ALL OF YOU! Thank you! 

Wir sind in Hong Kong angekommen. Ja ihr habt richtig gelesen: China! Wir sind Samstag Abend weggeflogen und am Sonntag Nachmittag angekommen. Es war schon dunkel, als wir vom Flughafen in die Stadt hineinfuhren und schon da konnte ich kaum aufhören zu staunen. Überall nur Hochhäuser. Wirklich überall und nirgends ein flaches Haus! Hong Kong hat wirklich eine der faszinierendsten Skylines auf der Welt, vor allem weil sie sich so schnell verändert. 
Nach unserer Ankunft hatten wir nur ein mehr oder weniger kleines Abendessen am Peak, von wo man über die gesamte Stadt schauen kann. Danach sind wir nur noch ins Bett gefallen, eine so lange Reise (1 Stunde nach Zürrich, 2 Stunden warten, 11 Stunden nach Hong Kong) powert einen komplett aus. 
Am nächsten Morgen nach dem Frühstück sind wir einfach losgegangen, um die Stadt zu erkunden. Als wir die niedliche kleine zweistöckige Straßenbahn entdeckten, sind wir ohne großes Nachdenken einfach eingestiegen, um so die Stadt ein wenig zu sehen. Während man da so sitzt und nicht aufhören kann, auf die Häuser und Türme zu starren, kamen wir langsam der 'Food Hall' näher (ihr müsst wissen, Essen ist fast das wichtigste in unserer Familie, ich glaube sogar, wir reisen nur, um neue Geschmäcker und Restaurants zu finden) und in dieser dreistöckigen Halle fühlt man sich jetzt das erste Mal so richtig in China, es ist absolut genauso, wie man sich einen chinesischen Markt oder eben eine 'Food Hall' vorstellen würde.
Es gibt jede Menge frischen Fisch, alle Arten von Fleisch (ich will gar nicht  wissen welche alle), Gemüse und Obst und im obersten Stock kann man sich alles in kleinen Restaurants zubereiten lassen. Wieder draußen, haben wir einen kleinen Tempel gefunden, wo wir ein paar Räucherstäbchen angezündet haben, für gutes Karma oder so etwas ähnliches. Nach dem Mittagessen in einem kleinem Dim Sum Restaurant, brauchten wir eine kleine Pause im Hotel (Jetlag und so).
Unser nächstes Ziel war ein kleiner Tee Laden in einem Haus das mich etwas an den Film 'Bruce Allmächtig' erinnerte, weil am anderen Ende des Flures ein einsamer Mann in einen riesengrossen Raum den Boden passend zu den Wänden weiß strich. Im Teeladen oder Teehaus, durften wir viele verschiedene Sorten probieren und wir haben am Ende nicht nur eine große Menge Tee gekauft, sondern mein Vater ergatterte auch eine Kanne für seine Sammlung.
Zum Abendessen haben wir ein paar Freunde von Freunden getroffen, die hier in Hong Kong leben, sie haben uns in ein sehr gutes Restaurant in einem der größten und luxuriösesten Einkaufszentren hier, wo wir noch ein Mal hingehen werden (Vorfreude, Vorfreude, Vorfreude!).
So und nun zu meinem heutigen Outfit: Ich habe mich extra sehr bequem und einfach für unseren ersten Tag hier angezogen, weil wir immer sehr viel herumlaufen und spazieren, also: Flache Schuhe! Die weiße Bluse habe ich schon vor einiger Zeit hei Mango gefunden und sie musste bis jetzt auf ihren ersten Ausgang warten. Die Bilder haben wir in unserem Hotel gemacht, genauer gesagt im Park im elften Stock, im Grand Hyatt Hongkong, wo man einen wirklich unfassbaren Blick über die Stadt hat!
Eine letzte Sache noch: Das hier ist der letzte Post für 2013, also FROHES NEUES JAHR UND DANKE AN ALLE! 

image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg

Blouse: Mango
Jeans: Pepe Jeans
Shoes: Marc by Marc Jacobs
Nail Polish: Chanel 'Pirate'